vhs wissen live

Vermögensungleichheit und Klassenanalyse (aktuell nicht im Programm)


Das Schisma zwischen Eigentum und Nicht-Eigentum an Produktivvermögen galt einst als der zentrale Klassengegensatz in kapitalistischen Gesellschaften. 

In Deutschland besitzt das reichste Prozent der Bevölkerung rund 35 Prozent des gesamten Vermögens, und bis weit in die Mittelschichten hinein haben Wohneigentum und Finanzvermögen eine wichtige Funktion für die soziale Absicherung und Statusreproduktion. 

Der Vortrag geht der Frage nach, wie man Vermögensungleichheiten aus klassenanalytischer Perspektive verstehen kann. 

 Dr. Nora Waitkus ist Assistant Professor an der London School of Economics (LSE).


Anmeldeschluss: 14.11.2023


15.11.2023 (1-mal) 19:30 - 21:00 Uhr
Geschäftsstelle Acher-Renchtal
1.0331 ACH -O
gebührenfrei